Standgerüste – flächen- und längenorientiert

Längenorientierte Standgerüste als Arbeits- und Schutzgerüste sind sicherlich die gebräuchlichste Ausführungsvariante im Gerüstbau. Sie stellen damit den Standardfall dar.

Auf Grundlage der DIN EN 12811-1 Temporäre Konstruktionen für Bauwerke – Teil 1: Arbeitsgerüste, vom März 2004 und der nationalen Norm DIN 4420-1, Teil 1: Schutzgerüste erhalten Sie von uns für jeden Verwendungszweck das richtige Gerüst,  im Rahmen der Regelausführung, aber selbstverständlich auch als Sonderkonstruktion mit prüffähiger oder geprüfter Statik für den Nachweis im Einzelfall.

Flächenorientierte Standgerüste, umgangssprachlich auch als Raumgerüste bezeichnet werden meist als Arbeits- und Schutzgerüste verwendet. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo Arbeitsbereiche an beliebigen Stellen im Raum geschaffen werden müssen. Grundlagen für die Planung und Ausführung ergeben sich auch hier aus der DIN EN 12811-1, der DIN 4420-1, der Regelausführung und der Aufbau- und Verwendungsanleitung des Gerüstherstellers.

Zum Einsatz kommen hierbei, je nach Bedarf moderne Systemgerüste als Modulgerüst, Rahmengerüst oder auch Systemfreies Stahlrohr-Kupplungsgerüst.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.